alle Newsletters   hier

Aktuelles Newsletter:

Newsletter April  2017

Liebe Mitglieder des Berufsverbands!

1. Mitgliederversammlung in Donaueschingen

Seit der Mitgliederversammlung am 20. März 2017 in Donaueschingen, ist der Vorstand des Berufsverbands wieder komplett! Neu im Vorstand ist Fabian Melchien, der die Position des 1. Stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt. Die bisherige 1. Stellvertretende Vorsitzende, Sigrun Gaa-de Mür übernimmt das Amt der Vorsitzenden.

Vor den Wahlen stellte die Referentin, Sybille Frühwirth die Umfrageergebnisse des Bundesverbands für die Erzdiözese Freiburg vor. Wer diese (nochmals) anschauen möchte, kann dies unter www.berufsverband-gibt-perspektiven.de tun. Auf Grundlage der Umfrage wurden die Mitglieder zu einem Austausch aufgefordert. Die Ergebnisse finden Sie unter http://berufsverband-gibt-perspektiven.de/?page_id=302.

Nach der Pause stellte der Leiter des Referats Gemeindereferent-inn-en, Richard Hilpert, den neuen Bachelorstudiengang Religionspädagogik vor. Studienstart ist Herbst 2017. Zusätzlich zu dem Bachelor in Religionspädagogik kann auch ein Abschluss in sozialer Arbeit gemacht werden. Ein kirchlicher Abschluss, für Menschen ohne Abitur, ist nach wie vor möglich. Die Studienreform stieß bei den anwesenden Mitgliedern auf positive Resonanz. Als weiterer Punkt stand noch die Bearbeitung des Antrags aus der letzten Mitgliederversammlung auf dem Programm. So konnten für fast alle Regionen Ansprechpartner/innen, die als Bindeglied zwischen Vorstand und Basis fungieren, gefunden werden (siehe auch unter Punkt 7 und 8).

2. Aus dem Vorstand 

 Vorstellung der (neuen) Vorstandsmitglieder nach den Wahlen:

Sigrun Gaa-de Mür, Vorsitzende:

Ich arbeite schon sehr lange und gerne als Gemeindereferentin. Zurzeit mit einer 50% Stelle in der Seelsorgeeinheit Brühl-Ketsch. Nach dreijähriger Mitarbeit im Vorstand des Berufsverbands, habe ich mich entschlossen, mich als Vorsitzende zur Verfügung zu stellen. Die Arbeit im Vorstand ermöglicht mir einen Blick über den Kirchturm der eigenen Seelsorgeeinheit und der Erzdiözese Freiburg hinaus. Die Weiterentwicklung des Berufs(-bildes) spornt mich an.

 

Fabian Melchien, 1. Stellvertretender Vorsitzender:

Ich arbeite als Gemeindereferent in der SE Allerheiligen in Karlsruhe und bin seit 2001 im Dienst. Nach Mitarbeit in diversen Arbeitskreisen des Berufsverbands bin ich nun, nach meiner Wahl, im Vorstand Tätig. Gerade in der jetzigen, vom Umbruch geprägten kirchlichen Lage, finde ich es spannend und wichtig aktiv die Rolle und das Bild unserer Berufsgruppe zu gestalten. Neben meinem Wirken vor Ort ist der Berufsverband eine geeignete Plattform dafür.

 3. Antrag an die KODA

Wie an der Mitgliederversammlung erwähnt hat der Vorstand des Berufsverbands einen Antrag an die KODA gestellt, indem die Arbeit von Gemeindereferent/innen und Pastoralreferent/innen gleich zu werten ist. Wird diesem Antrag stattgegeben, könnten Gemeindereferent/innen zukünftig nur eine Entgeltgruppe (EG) unter den Pastoralreferent/innen eingestuft werden. Dies wäre dann EG 12. Leider lagen uns bis Redaktionsschluss keine neuen Informationen vor.

 4. „Heute war gestern noch Morgen“ – aus dem Bundesverband 17. – 19. März 2017 in Köln

Um von der Zukunft her zu denken und zu erkennen in welche Richtung sich unser Beruf entwickelt, macht es Sinn, ab und zu in die Vergangenheit zu blicken um zu sehen, welche Inhalte und Themen uns in vergangenen Jahren beschäftigt haben. Aus dem Blick in die Vergangenheit haben wir uns überlegt, welche Schwerpunkte wir für wichtig und notwendig erachten für die künftige Arbeit auf Bundesebene. Als Gemeindereferent/innen sind wir in wichtigen kirchlichen Gremien vertreten und werden als kompetente Gesprächspartner/innen gehört. Wir bekennen Farbe und scheuen uns nicht auch heiße Eisen anzupacken und mutig für die Weiterentwicklung unseres Berufes zu kämpfen. Der Blick zurück in die Vergangenheit beweist uns, dass es wichtig ist, sich für Veränderung in der Kirche einzusetzen und dass sich Beharrlichkeit auszeichnet. Ich bin gespannt, wie sich unser Berufsbild künftig weiterentwickelt und glaube, dass Verbandsarbeit auf Diözesan- und Bundesebene auch in Zukunft dringend notwendig ist.

Ingrid Zöller

 5. Aus dem Diözesanrat 17. – 18. März 2017

Der Diözesanrat hörte einen Vortrag zum Thema: “Gesellschaftliche und politische Entwicklungen – wahrnehmen, bewerten, gestalten (aktiv werden)“. Im Mai 2017 finden die Sozialwahlen statt. Der Diözesanrat fordert dazu auf, sich zu informieren, andere Wahlberechtigte auf die Wahlen aufmerksam zu machen und zur Wahl zu motivieren. Gast auf der Tagung war Tobias Aldinger, Referent für Katechese, Glaubenskommunikation und für das Bonifatiuswerk im Erzb. Seelsorgeamt. Er stellte sich und seine Arbeit im Referat vor. Tobias Aldinger legt vor allem Wert darauf, dass es im Lebensfeld von Kirche einen wichtigen Paradigmenwechsel geben muss: von einer Rede mit absolutem Wahrheitsanspruch hin zu einer lernenden Kirche auf Augenhöhe. Infos zur Arbeit des Referates gibt es unter: www.gemeindepastoral-freiburg.de.

Der Diözesanrat bereitete sich auf die Tagung aller diözesanen Räte, zur Anhörung des überarbeiteten Entwurfes der diözesanen Leitlinien, am 31.03. und 01.04.2017 vor. Wer sich umfassender über die Vollversammlung des Diözesanrats informieren möchte, kann dies über die Homepage des Diözesanrats tun.

Ingrid Zöller

 6.  Ansprechpersonen für die Regionen

 7. Ansprechperson für die Region Ortenau

Für die Region Ortenau sucht der Vorstand noch eine Gemeindereferentin / einen Gemeindereferenten, der als Ansprechperson für den Berufsverband fungiert und dessen Themen einmal im Jahr bei einem Regionaltreffen in die Berufsgruppe einbringt.

8. Jubiläum 

Wer bei der Gottesdienstvorbereitung mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Ulrike Lebert (2stvvorsitzede@berufsverband-gibt-perspektiven.de). Außerdem erwartet euch: eine Straßenbahnfahrt mit Impulsen und Austausch unter Kolleginnen und Kollegen, Buffet, Kabarett, ….

9. Save the date

Do. 26.10.- Fr. 27.10.2017, Jubiläumsveranstaltung im Margarethe Ruckmich Haus in Freiburg

Mi. 07.02.2018, Mitgliederversammlungen, voraussichtlich in Karlsruhe

Di. 16.10.20ng18, Mitgliederversammlung, voraussichtlich in Freiburg